Kanurennsport

Canadier

Candadier 2 Ostdeutsche Meisterschaft

wird im Einer, Zweier, Vierer und Achter über Strecken von 200 bis 10000 m gefahren. Das Canadierfahren ist eine abgeleitete Form des nordamerikanischen Paddelns der Indianer. Es geht in dieser Disziplin darum, knieend mit einem Stechpaddel verschiedene Streckenlängen in den verschiedensten Bootsklassen zu absolvieren.

Kajak

wird im Einer, Zweier, Vierer über Strecken von 200 bis 10000 m gefahren. Bei der Kajak-Disziplin werden verschiedene Strecken in den Bootsklassen im Einer, Zweier und Vierer absolviert. Der Unterschied zum Canadierpaddeln besteht darin, dass man im Boot sitzt und sich mit einem Doppelpaddel vorwärts bewegt.

  • Wassersportverein Zechlin






  • valid html5 w3.org WSV Zechlin auf Facebook